Rechtsextreme VOX kommt in Schwung

Im Jahr 2013 konnte niemand daran denken, dass die spanische rechtsextreme Partei VOX heute richtig nervig wird. Erstmals seit dem Ende der Franco-Diktatur sitzt rechtsextreme Partei ins Parlament von Andalusien. Heute will VOX bei den Parlamentswahlen 2019 mit dem Ziel antreten, eine Regierung mit Unterstützung der rechtskonservativen Oppositionsparteien PP und Ciudadanos zu bilden.

Um zu verstehen, warum VOX so stark ist, muss man eine Reihe von Schlüsselfaktoren berücksichtigen.

  1. Regierungskrise

Die Wahl ist die dritte in Spanien in weniger als vier Jahren. Solche Situation ist eine Folge des Korruptionsskandals in der konservativen Volkspartei und in PSOE (Spanische Sozialistische Arbeiterpartei), der ungelösten Frage der Unabhängigkeit Kataloniens und der Einführung der Mehrparteiensystem.

2. Migrationskrise

Im Jahre 2018 wurden rund 55.000 Migranten registriert. VOX-Chef Santiago Abascal meint, dass Einwanderer in Spanien mehr Rechte als die Spanier haben. Er sieht die EU mit ihrer Flüchtlingspolitik als Feind Europas.

3. Katalonien-Krise

Der katalanische Separatismus weckte den spanischen Nationalismus, weil viele Spanier die mögliche Katalonien-Abspaltung als Bedrohung des eigenen Landes ansehen.

In den aktuellen Prognosen zu den Parlamentswahlen 2019 erlangt VOX den fünften Platz mit 8,8 Prozent im Parteienranking.

Die sozialen Netzwerke haben sich als Anlaufstelle für Wähler und die, die es werden könnten, entwickelt. Aus diesem Grund muss man anlässlich der Parlamentswahlen 2019 einen Blick auf die Social-Media-Kanäle einzelner Parteien.

Die Partei VOX gefällt im Netz vielen. Auf Instagram hat die VOX mehr Fans als PSOE, UPyD (dt. Union Fortschritt und Demokratie) und Ciudadanos.

Aber bei der Zahl der Followers auf Twitter liegt VOX mit ihrem Hauptaccount weit abgeschlagen hinten. Hier die aktuellen Zahlen:

Podemos: 1.353.505 Follower

Partido Popular: 693.200 Follower

PSOE : 653.294 Follower

UPyD: 222.669 Follower

Ciudadanos: 502.595 Follower

VOX: 201.498 Follower

Wie geht es weiter? Ich wage keine Prognose. Aber es ist klar, dass die alternativlose Migrationspolitik für einen starken Boom rechter Parteien in Europa geführt hat. Heutige Nationalisten meinen, dass nur die patriotischen Kräfte Europas noch Europa vor der Islamisierung und Fremdbestimmung retten können.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s